slide image

.

...

slide image

..

...

slide image

...

...

soundappeal a-Capella-Band aus Berlin - News

Johnny Cash und soundappeal

Johnny Cash und soundappeal! Zwei Namen im Musikgeschäft, die nicht nur die Nähe zur Rock'n Roll Musik verbindet. Seit gestern sind die beiden in einem Atemzug zu nennen und nahezu untrennbar miteinander verbunden, denn soundappeal hat im Gefängnis gespielt. "Kultur hinter Mauern", ein Verein aus Dortmund, hatte geladen und ziemlich aufgeregt ließen die Sechs sich in der Justizvollzugsanstalt für Frauen in Lichtenberg einschließen. Die Aufregung stellte sich ziemlich schnell als völlig unbegründet heraus, und so wurde eine Stunde lang gerockt! Everybody in the whole cell block, was dancin to the jailhouse rock. Sehr eindrücklich waren die unmittelbaren Gefühle und Reaktionen auf die Musik und die große Freude, die den a-Capella-Rockern entgegengebracht wurde. Danke für diese Emotionen!

Als sich entgegen aller Unkenrufe die Tür nach draußen doch wieder öffnete, stand soundappeal wieder allein und etwas betroffen auf der dunklen Straße. Die Atmosphäre im Gefängnis, die Perspektive, dieses Gebäude für so lange Zeit nicht verlassen zu können liegt schwer auf der Brust. Um so wichtiger, dass es einen Verein wie "Kultur hinter Mauern" gibt, der immer wieder ein Lebenszeichen von draußen über die Mauer sendet.

 

soundappeal

 

 

Altstadtfest in Bad Freienwalde

Es gehört nicht viel dazu, einen a-Capella-Rocker glücklich zu machen. Eigentlich braucht er nur ein Publikum und eine Bühne. Was aber am Samstagabend in Bad Freienwalde an Eindrücken auf soundappeal wartete, übertraf diese Grundbedürfnisse um ein Vielfaches.

 

Die Bühne - ein Traum. Der Sound - großartig. Das Wetter - zum Konzert riss der Himmel auf und die Sonne schien spätsommerlich in die Freienwalder Altstadt. Das Publikum - sangesfreudig und voller Lust auf a-Capella-Rock. Die Stimmung - UNBESCHREIBLICH! So ist diesem Konzertbericht eigentlich nichts hinzuzufügen außer: Bad Freienwalde, Ihr habt sechs a-Capella-Rocker sehr, sehr glücklich gemacht!

Zum Abschluss noch ein paar Beobachtungen:

Mitten im Konzert ging Maria von der Bühne und holte ihre Kamera. Das Ergebnis zeigt, dass auf den weltbedeutenden Brettern große Freude herrschte:

      

Kamerakind Lea (Danke Lea!) hielt fest, dass auch das Publikum Spaß am Auftritt soundappeals hatte:

Und das Beste zum Schluss: Wir sind bereits fest im Line-Up des Altstadtfests 2013 eingeplant. Wir feiern im nächsten Jahr wieder zusammen!

Darauf freut sich jetzt schon,
soundappeal

 

P.S. Wir haben angekündigt, jeden aus dem Publikum namentlich auf dem Foto von Lea zu verlinken. Selbstverständlich geben wir unser Bestes, vielleicht kann uns aber der Eine oder Andere bei Facebook hilfreich zur Seite stehen. Dort gibt es das Foto dann noch mal in Originalgröße. Vielen Dank jedem Einzelnen von euch!

 
 

Fußball spielen mit soundappeal

Seit einigen Wochen werden unsere Facebook-Freunde mit Einladungen penetriert, die nur am Rande mit a-Capella-Rock zu tun haben. soundappeal lädt zum Kicken ein. Da dies einerseits ein Ausdruck des altbekannten Sommerlochs ist, andererseits aber auch einen Riesenspaß macht, wollten wir euch, die ihr nicht in Berlin wohnt und somit an diesen Veranstaltungen nicht teilnehmen könnt, und euch, die ihr zwar in Berlin wohnt, aber partout nicht zum Fußball kommen wollt, einige Eindrücke vermitteln.

Grüße aus dem Sommerloch,
soundappeal

 

 
 

soundappeal und Torsten Riemann

soundappeal und den Liedermacher Torsten Riemann verbindet eine lange Geschichte. Schon vor einigen Jahren standen sie gemeinsam auf der Bühne der alten Feuerwache in Berlin. Anlass war damals wie heute eines von Torsten Riemanns Geburtstagskonzerten, mit denen er jährlich für Furore und ein ausverkauftes Haus sorgt. Die sechs a-Capella-Rocker mussten in diesem Jahr leider auf die Teilnahme ihres Tenors verzichten, in diese Bresche aber sprang das Geburtstagskind in großartiger Art und Weise.
Torsten Riemann ist dem geneigten soundappeal-Publikum als Urheber der Werke "Die Lust fährt wieder Riesenrad" und "Wo ist dein Regenbogen hin" bekannt und ist ein Freund und Förderer der Sechs. In der Alten Feuerwache kam es am Konzertabend also zu einer musikalischen Liaison, die, so könnte man meinen, selbstverständlich wäre, tatsächlich aber so noch nie stattgefunden hat. Weltpremiere.
Das Haus war bis auf den letzten Platz gefüllt, der Sound gecheckt, das Hemd gebügelt. soundappeal und Torsten Riemann standen gemeinsam auf der Bühne und klangen, als hätten sie schon immer gemeinsam musiziert. Auch für die a-Capella-Rocker war es ein ganz besondres Erlebnis. Vielen Dank an alle, die diesen Abend in seiner Form ermöglicht haben und ganz speziell an Torsten Riemann!

soundappeal

 

 

 
 

Absage

Zur Information nochmal hier groß auf der Seite:

Das Konzert im Rahmen der Féte de la Musique fällt ersatzlos aus! Es tut uns leid. Das Tiefbauamt hat mit einer Großbaustelle in der Sredzkistraße leider einen Aufbau der Bühne unmöglich gemacht.

Wir wünschen euch trotzdem einen schönen Sommeranfang und freuen uns, euch bald auf einem anderen Konzert begrüßen zu können!
soundappeal

 

 
 

Seite 5 von 9